Wir erhalten eine Förderung durch die NBank aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF)

Label-EU-ESF

Durch die Förderung der NBank mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) wird WZT bei der Fortbildung eines Mitarbeiters zum Metall-Schutzgasschweißers unterstützt. Durch die Fortbildung kann der Mitarbeiter vollwertig im Bereich des Stahl- und Anlagenbau / Schlosserei eingesetzt werden. Nach Abschluss der Fortbildung erhält der Mitarbeiter eine Schweißer-Prüfungsbescheinigung nach DIN EN ISO 9606-1 über Kehlnahtschweißer mit IIW-Diplom. Zusätzlich erlangt er Kenntnisse im Blechschweißen, die zu einem späteren Zeitpunkt eine weiterführende Fortbildung zum Internationalen Blechschweißer mit IIW-Diplom genutzt werden kann.

Förderung Europäischen Sozialfonds

Die Ausbildung zum international anerkannten Metall Schutzgasschweißer erfolgt sowohl mit Massiv- als auch mit Fülldrahtelektroden. Der dazu gehörende Ausbildungsweg umfasst insgesamt sechs Ausbildungsstufen. Der Mitarbeiter erhält nach erfolgreichem Abschluss das Internationaler Kehlnahtschweißer mit IIW-Diplom / Schweißer-Prüfungsbescheinigung(en) nach DIN EN ISO 9606-1.

Bildungsträger ist die Metall Akademie Niedersachsen GmbH mit Sitz in Lüneburg.

Die stufenweise konzipierte Ausbildung gewährleistet, dass der Lehrgangsteilnehmer in Praxis und Theorie umfassend ausgebildet wird. Damit ist er qualifiziert für alle Anforderungen der Praxis, die in der internationalen Prüfnorm DIN EN ISO 9606-1 vorgegeben sind. Die Ausbildung kann auf die Vorkenntnisse des Schweißers abgestimmt werden.

Jedes einzelne Lehrgangsmodul beinhaltet praktische Übungen sowie fachkundlichen Unterricht und schließt jeweils mit einer Lehrgangsbescheinigung ab. Besonders wichtig sind in diesem Zusammenhang die Ausbildungsstufen M 2, M 4 und M 6: Sind diese erfolgreich bestanden, erhält der Teilnehmer IIW-Diplome mit den dazugehörenden Schweißer-Prüfungsbescheinigungen nach DIN EN ISO 9606-1. So steht am Ende von Modul M 2 das IIW-Diplom als „Internationaler Kehlnahtschweißer“, Modul M 4 endet mit einem IIW-Diplom zum „Internationalen Blechschweißer“ und Modul M 6 wiederum endet mit dem IIW-Diplom „Internationaler Rohrschweißer“.