Zertifizierungen

Die WZT ist nach ISO 9001:2015 bis 06/2022 zertifiziert. Zum Zertifikat (290kb).

Wir erreichen auch bei Audits durch unsere Kunden beste Ergebnisse, einige Beispiele:

  • Im Kundenaudit durch SKF im August 2014 erreichten wir nach dem Fragenkatalog der ISO/TS 16949 eine Einstufung von 1,4.
  • Im Kundenaudit durch Rheinmetall Landsysteme GmbH im Juni 2015 erreichten wir nach VDA 6.3 die Einstufung A.
  • Wir sind gelisteter A-Lieferant der HSU Hay Speed Umformtechnik GmbH.

Weiterhin ist die WZT ist als Fachbetrieb nach § 19 I WHG (Wasserhaushaltsgesetz) zertifiziert. Zum  Zertifikat (262kb)

Maßnahmen zur Qualitätssicherung

  • Einsatz hochqualifizierten Fachpersonals in der Fertigung und dem Qualitätsmanagement

  • Einsatz eines hochgenauen Messplatzes

  • Serienbegleitendes Messen auf selbstentwickelten Messsystemen und Auswertung direkt an der Maschine (Werkerselbstkontrolle) – ggf. mit automatischer Messwertverarbeitung und Rückführung an die Werkzeugmaschinen

  • Eine 100% Messung inklusive Auswertung zur statistischen Prozesslenkung (SPC) ist ebenfalls möglich

  • Wir führen eine durchgängige Dokumentation in der Serienfertigung nach Vorgaben der ISO/TS 16949 durch:

    • Durchgängige Echtzeitinformation über den Fertigungsstatus an den Fertigungseinrichtungen über Infoterminals gemäß diesen Vorgaben führen wir Prüfpläne, Prozessregelkarten, Rüstblätter, Einstellfreigaben, usw.
  • Wir führen Erstbemusterungen gemäß VDA 2 oder PPAP durch

  • Maßnahmenverfolgung gemäß PCDA

  • Reklamationsbearbeitung mittels 8D Report

  • usw.

Kontur-Messplatz
Werkerselbstkontrolle mit UDM

Fachpersonal garantiert Qualität

Nicht nur unsere Werker sind Facharbeiter, insbesondere im Qualitätsmanagement leisten wir uns im Dienste unserer Kunden einen in Vollzeit beschäftigten QM-Beauftragen:

  • Zertifizierter externer Auditor nach VDA 6.3
  • Langjährige Betreuung von Kunden der Automobilindustrie
  • Umfassende Kenntnisse in den Core Tools der Automobilindustrie (z.B. FMEA, Control Plan, PPAP, APQP, MSA, MFU, SPC, 8DReport)

Zertifizierungshistorie und -ausblick

  • Von 2000 bis 2003 DIN EN ISO 9002:94
  • Ab 2004 DIN EN ISO 9001:2000
  • Von 2006 bis 2009 ISO/TS 16949:2002 für den Teilbereich Fräsen und Drehen

Nach der Einführung des neuen Revisionsstandes ISO/TS 16949:2008 bzw. ISO/TS16949:2009 wurde die Zertifizierung von Teilbereichen durch die Zertifizierungsstellen nicht mehr durchgeführt, sondern es wurde ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt – heißt: nur die ganze Firma erhält ein Zertifikat. Dies bedeutete für die Firma WZT, dass eine Zertifizierung nicht mehr durchführbar war, da eine Umsetzung im Maschinenbau, Prototypenbau und Anlagenbau nach den Standards der ISO/TS 16949 nicht realisiert werden kann.

Ausgezeichnete Mitarbeiter

Exzellente Ergebnisse in der Ausbildung, in der Nachwuchsförderung, Auszeichnungen der Handwerkskammer, Kammersieger, Innovationspreise. Einmal ist Zufall. Wiederholen sich solche Erfolge, ist dies neben dem persönlichen Engagement Einzelner auch immer dem fordernden und fördernden Betriebsklima zuzuschreiben.

Die WZT erhielt unter anderem:

  • mehrfache Auszeichnungen der Handelskammer für hervorragende Leistungen in der Berufsausbildung,
  • eine Auszeichnung der Bundesagentur für Arbeit für hervorragendes Engagement in der Nachwuchsförderung.

Die WZT war:

  • mehrfach Finalist der Ausbildungs- und Innovationspreises des Arbeitsgeberverbandes Lüneburg-Nordostniedersachsen.

So aufgestellt produzieren wir ausgezeichnete Produkte in einem ausgezeichneten Betrieb.